visplay

Pop it up!

atelier-522-omnio-boutique-pop-up

Man kann viel über Erleb­nis­wel­ten reden. Irgend­wann müs­sen sie gebaut wer­den. Wenn uns einer der wich­tigs­ten Her­stel­ler von Ein­rich­tungs­sys­te­men vor die Auf­ga­be stellt, dann ent­facht es bei uns, ohne lan­ge Rede, den Erfin­der­geist. Ziel war es ein Regal zu ent­wi­ckeln, das neue Maß­stä­be für Pop-up-Umge­bun­gen setzt: Ein Sys­tem das Rele­vanz hat und der Rede wert ist.

Strategische Millimeterarbeit

Omni­po­tenz ent­steht nicht von allein. Wir brin­gen dar­um stra­te­gi­sche Köp­fe, die Detail­den­ke unse­rer Pro­dukt­de­si­gner und das kon­tex­tu­el­le Kön­nen der Innen­ar­chi­tek­ten zusam­men. Die unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven der ein­zel­nen Köp­fe hel­fen, die Ziel­bran­chen anzu­vi­sie­ren und deren Anfor­de­run­gen in das Sys­tem zu über­setz­ten. Erst das Ergeb­nis ver­dient den Namen „Omnio P/L“.

Concept Store
Health & Beauty

Der Schön­heit steht bei die­sem form­schlüs­si­gen Sys­tem nichts mehr im Weg. Lackiert in hel­len Far­ben baut Omnio P/L clea­ne Büh­nen für Health- und Beau­ty­pro­duk­te. Bis zum schwe­ben­den Ele­ment für High­light-Prä­sen­ta­tio­nen. Und natür­lich haben wir bei der Ent­wick­lung auch an genü­gend unsicht­ba­ren Stau­raum gedacht – genau­so wie an ästhe­ti­sche Licht­lö­sun­gen.

Gan­ze Tab­la­re wer­den dank intel­li­gen­ter Strom­füh­rung zu leuch­ten­den LED-Panels. Auch der Ein­satz von digi­ta­len Anwen­dun­gen ist noch nie leich­ter gewe­sen. So kön­nen digi­ta­le Gerä­te die elek­tri­fi­zier­ten Pro­fi­le zusätz­lich als Strom­quel­le nut­zen, was die Inte­gra­ti­on einer intel­li­gen­ten Self-Check­out Kas­se ermög­licht.

Pop-up Store Sports & Fashion

Funk­tio­nal und im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes anzie­hend: Omnio P/L bie­tet für alle Her­aus­for­de­run­gen eines Pop-Up Stores im Bereich Sports & Fashion die pass­ge­naue Lösung – dank frei­ste­hen­der Sys­te­me ohne Wand­mon­ta­ge. Und, mit unzäh­li­gen Kon­fi­gu­ra­ti­ons- und Erwei­te­rungs­mög­lich­kei­ten. Neben den viel­sei­ti­gen Modul­va­ri­an­ten wie Tab­la­ren für Lege­wa­re, Trag­stan­gen für Hän­ge­ar­ti­kel und vie­les ande­re mehr, lässt sich inner­halb des Regal­sys­tems auch der Auf­bau von frei­ste­hen­den Umklei­de­ka­bi­nen ver­wirk­li­chen. Ziem­lich fit die­ses Omnio P/L!

Pop-up Store Boutique

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das ist beim Shop­pen in einer Bou­tique nicht anders als bei der Aus­wahl von Omnio P/L. So besteht das Grund­sys­tem von Omnio P/L aus Metall lässt sich aber farb­lich indi­vi­du­ell beschich­ten. Zudem sind die Tab­la­re in unter­schied­li­chen Mate­ria­li­en erhält­lich: nicht nur aus Glas und Holz, son­dern eben­falls aus farb­lich unter­schied­lich beschich­te­tem Metall. Omnio P/L folgt außer­dem einem zeit­lo­sen, zurück­hal­ten­den Design und passt sich Fashion-Sor­ti­men­ten an, ohne der Mode die Show zu steh­len. Stellt sich nur noch die Fra­ge: Hau­te Cou­ture oder Casu­al?

Aus komplex wird flexibel

Mul­ti­funk­tio­nal und extrem leicht anpass­bar: Für die gesuch­te Omni­po­tenz ent­wi­ckel­ten wir ein völ­lig neu­es Ver­bin­dungs­ele­ment zwi­schen Rah­men und Böden, die der Kom­ple­xi­tät moder­ner Büro­ge­stal­tung vor­aus­schrei­tet. Unsicht­bar für den Betrach­ter macht das Detail unter­schied­lichs­te Kon­fi­gu­ra­tio­nen mög­lich – von ana­log ohne Strom bis hoch digi­ta­li­siert und voll aus­ge­leuch­tet, von robust bis High-End. Das Span­nungs­feld aus grob, fein, ein­fach und schick ist weit und indi­vi­du­ell anpass­bar.

Jetzt noch mehr
Omnio P/L entdecken!