Schloss Montfort

Erweckt aus dem
Dornröschenschlaf

atelier-522-Schloss-Monfort-25

Ein Gebäu­de wie aus einem Mär­chen ent­sprun­gen: Das Schloss Mont­fort in Lan­gen­ar­gen am Boden­see zeigt, was lan­ge im Ver­bor­ge­nen schlum­mer­te – archi­tek­to­ni­sche Anmut. Im 19. Jahr­hun­dert erhielt das Schloss sei­nen Namen von König Wil­helm I. Über die Jahr­hun­der­te dien­te das im äußerst sel­te­nen mau­ri­schen Stil erbau­te Anwe­sen als präch­ti­ge Vil­la, Gäste‑, Kur- und sogar Büro­haus. Wir durf­ten unse­ren Bei­trag zum Erhalt die­ses Schmuck­stücks bei­tra­gen – mit lie­be­vol­len Restau­rie­run­gen und pas­sen­den gra­fi­schen Arbei­ten über meh­re­re Medi­en hin­weg.

Strategie & Beratung

Ver­bor­ge­ne Schät­ze her­vor­he­ben, um die­se zu krö­nen. Gleich­zei­tig neue Räu­me ver­wirk­li­chen. Das Bestän­di­ge mit dem Neu­en ver­bin­den. On- und Off­line. In den alt­ehr­wür­di­gen Kel­ler­ge­mäu­ern von Schloss Mont­fort haben wir eine stil­vol­le Wein­bar ent­ste­hen las­sen, die den ele­gan­ten Cha­rak­ter des Gebäu­des nicht nur wider­spie­gelt, son­dern mit allen Sin­nen erleb­bar macht. Hier wird Freu­de am Genuss ein­ge­schenkt und Gast­lich­keit zele­briert. Über­tra­gen haben wir die­ses Kon­zept außer­dem in einen neu­en Web­auf­tritt. So kann man auch über die Lan­des­gren­zen hin­weg in längst ver­gan­ge­nen Zei­ten schwel­gen.

Gastronomie-Architektur

Ein lecke­rer Schmaus für die Augen ist wie ein guter Trop­fen für die Keh­le. Bei­des haben wir in der Gas­tro­no­mie-Archi­tek­tur ver­eint – im Unter­ge­schoss schu­fen wir eine stil­vol­le und zeit­lo­se Wein­bar. Dafür haben wir Tei­le des bestehen­den Kel­ler­ge­mäu­ers frei­ge­legt und um natür­li­che und pure Mate­ria­li­en wie Holz, Stahl und Mes­sing ergänzt. Dazu mini­ma­lis­ti­sches Mobi­li­ar, das dem Raum nicht die Show stiehlt, son­dern sei­nen ursprüng­li­chen Cha­rak­ter stil­voll unter­streicht. Voll­mun­di­ge Ästhe­tik auch im begeh­ba­ren Wein­la­ger, das für klei­ne aber fei­ne Wein‑, Whis­key- und Diges­tif-Ver­kos­tun­gen genutzt wer­den kann. Oder für diver­se Fest­lich­kei­ten, die nach einem beson­de­ren Rah­men ver­lan­gen. Wein­kel­ler mit See­ter­ras­se – alles ande­re als all­täg­lich!

Kommunikationsdesign

Fei­ne Ästhe­tik haben wir auch in Sachen Kom­mu­ni­ka­ti­on für das Schloss Mont­fort wal­ten las­sen. Ange­fan­gen von der Über­ar­bei­tung des bestehen­den Logos, über eine stan­des­ge­mä­ße Haus­schrift, die nur all­zu ger­ne als sicht­ba­res Ver­spre­chen ver­stan­den wer­den darf. Eines, das sich bei den Spei­se- und Geträn­ke­kar­ten sowie bei Anzei­gen und Fly­ern wie­der­holt. Eine Genuss­rei­se fürs Auge, die sich bis in die geschmack­volls­ten Ecken der Wein­bar erstreckt.

Webdesign

Eine moder­ne Platt­form für ein tra­di­ti­ons­rei­ches Schloss. Insze­niert haben wir die neue Web­site mit der glei­chen Lie­be fürs Detail, die wir in den majes­tä­ti­schen Räu­men selbst vor­fin­den. Ehr­lich, pur und ange­mes­sen für die heu­ti­ge digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on – doch mit einer nost­al­gi­schen Note. Eine neue Dimen­si­on für einen Ort, des­sen Zau­ber nicht nur off­line greif­bar sein will.