Ochsner Sport

Mach dein
Ding!

atelier-522-ochsner-sport-1

„Die Schweiz ist unser Sport­platz“. Knapp 60 Jah­re nach sei­ner Grün­dung erfin­det sich Och­s­ner Sport neu. Mit sei­nen rund 80 Filia­len ist das 1961 gegrün­de­te und seit 1992 zur Deich­mann-Grup­pe gehö­ren­de Unter­neh­men Markt­füh­rer in der Eid­ge­nos­sen­schaft. Im Zuge einer breit­an­ge­leg­ten Omnich­an­nel-Stra­te­gie zur Erneue­rung sei­nes Mar­ken­auf­tritts rea­li­sier­ten wir für den Zür­cher Store Ochnser Sport Pro ein Kon­zept, das die Mar­ken­es­senz des Tra­di­ti­ons­an­bie­ters ver­kör­pert. Voll­kom­men neue Maß­stä­be, die wir da in Sachen Per­for­mance und Sport­kom­pe­tenz mani­fes­tiert und erleb­bar gemacht haben.

Die volle Ladung Sport!

Rea­dy, Set, Go for Run, Bike & Trail: Wir haben Och­s­ner Sport Pro einen neu­en Look inklu­si­ve einer kom­plet­ten Sor­ti­ments­neu­struk­tu­rie­rung plus aus­ge­wähl­ter Selek­ti­on an Top­mar­ken ver­passt. Und, um span­nen­de Ser­vice­an­ge­bo­te erwei­tert. Das neue Mar­ken­image greift auf, was Och­s­ner Sport unter „Pro“ ver­steht: Die vol­le Ladung Sport! Der Start­schuss für den Schwei­zer Sport­platz der Zukunft.

Leis­tungs­pha­sen:
LPH 1 – 3 / 5
Gesamt­flä­che:
2000 m²
Bau­zeit:
2 Mona­te

Saisonales Wechselspiel

Moder­ne Cool­ness pas­send für zwei ganz unter­schied­li­che The­men­wel­ten, die sich wech­selnd im rund 1.000 Qua­drat­me­tern gro­ßen Erd­ge­schoss des Sport­hau­ses abspie­len: Von März bis Sep­tem­ber geball­te Bike-Kom­pe­tenz mit Werk­statt und Fit­ting-Zone. Von Okto­ber bis Febru­ar dage­gen Snow­fun mit Ski­schuh-Fit­ting, Ski- und Snow­board-Ver­mie­tung und einem Alpin-Test­cen­ter. Action pur, für die wir die pas­sen­de Büh­ne geschaf­fen haben. Clea­ner Beton kom­bi­niert mit ele­gan­tem Loch­blech, dazu schwar­ze, mini­ma­lis­ti­sche Regal­sys­te­me auf Neon­röh­ren. Als Kon­trast zum Hell­grau der Wän­de und Böden zeigt sich eine offe­ne, dun­kel gehal­te­ne Decke. Sach­li­ches Ambi­en­te, das den­noch nicht unter­kühlt wirkt. Statt­des­sen har­mo­nisch mit dem Tech-Appeal der übri­gen Ein­rich­tung und der aus­ge­stell­ten Waren über­ein­kommt.

Das Ziel immer vor Augen

Im Ober­ge­schoss wird auf 600 Qua­drat­me­tern das Mot­to „Run & Train“ gespielt. Auch hier kom­men redu­zier­te, ganz in Schwarz gehal­te­ne Regal­sys­te­me zum Tra­gen. Illu­mi­niert von drei­di­men­sio­nal arran­gier­ten Leucht­stoff­röh­ren, die den Blick nicht nur lei­ten, son­dern den Ver­kaufs­raum auch in der Ver­ti­ka­len struk­tu­rie­ren. Eine Kom­bi­na­ti­on aus gol­de­nem, schwar­zem und wei­ßem Loch­blech fügt sich zu sepa­ra­ten Kuben, die als begeh­ba­re Büh­nen der Waren­prä­sen­ta­ti­on die­nen. Gezielt ein­ge­setz­te Kom­po­si­tio­nen set­zen punk­tu­el­le High­lights, eine durch­dach­te Mate­ri­al­aus­wahl unter­stützt die Pro­duk­te in ihrer Prä­senz.