engelhorn

Metamorphose
des Modehandels

atelier-522-engelhorn-14

Custo­mer Jour­ney – vier­di­men­sio­na­le Sin­nes­wel­ten anstatt zwei­di­men­sio­na­lem Ange­bot-Nach­fra­ge-Prin­zip. Neue Wege gehen und Vor­rei­ter sein, war die Phi­lo­so­phie beim Umbau von Euro­pas größ­tem Sport­haus. Seit­her wan­deln sich Lager in High­light-Flä­chen, Frei­räu­me in Bars, stil­le Ecken in ech­te Hin­gu­cker. Mit Lie­be zum Detail för­dern wir die Meta­mor­pho­se des Sport- und Mode­han­dels im Her­zen Mann­heims.

Lasset die Spiele beginnen!

Zwi­schen Gen­der Split, Gast­lich­keit und Insze­nie­rung: Das Sport­haus engel­horn im Mann­hei­mer Qua­drat N5 gehört zu den größ­ten in Euro­pa. Auf drei Eta­gen haben wir unse­rer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf gelas­sen und die­se neu kon­zi­piert und umge­stal­tet. Flä­chen wur­den zu eige­nen Wel­ten – Leucht­röh­ren zu Leit­sys­te­men, die den Weg dort­hin wei­sen. Damit hat engel­horn nicht nur in der Gestal­tung, son­dern auch in punc­to Custo­mer Expe­ri­ence eine neue Rou­te ein­ge­schla­gen. Mutig. Und erfolg­reich.

Customer Journey

Star­ke Pro­dukt­in­sze­nie­run­gen neh­men Kun­den direkt in Emp­fang: Im Erd­ge­schoss tref­fen Bas­ket­ball, Fuß­ball und Style of Sports ziel­füh­rend ins Herz trend­af­fi­ner Sport-Jun­kies. Dazwi­schen Beton und Metall. Oder doch lie­ber Yoga? Eine Eta­ge höher dür­fen Ladies unge­hemmt ihrer sport­li­chen Lei­den­schaft frö­nen. Ein­ge­bet­tet in hel­le wei­che Töne und Mate­ria­li­en mit sport­li­cher Lini­en­füh­rung. Die zwei­te Eta­ge folgt mas­ku­li­ner Atmo­sphä­re. Farb­tö­ne in Grau und Schwarz las­sen unschwer erken­nen, dass hier die Män­ner sport­lich zum Zuge kom­men. Zwi­schen Beton, See­kie­fer und gro­ben Sei­len.

Leis­tungs­pha­sen:
LPH 1 – 9
Stand­or­te:
2
Gesamt­flä­che:
4000 m²

Genuss für alle Sinne

In den Zwi­schen­zo­nen die Ästhe­tik der Begeg­nung erfah­ren. Wer wäh­rend sei­ner Shop­ping­tour eine klei­ne, aber fei­ne Oase der Aus­zeit sucht, fin­det sie in der obers­ten Eta­ge des Mode­hau­ses. Ent­span­nen und ent­de­cken unbe­dingt erwünscht. Bei lecke­ren Cock­tails zum Bei­spiel. Das Kon­zept setzt die Bar­kee­per ins Zen­trum des Gesche­hens. Für span­nen­de Ein­bli­cke und inmit­ten Lounge-typi­scher Gelas­sen­heit. Dun­kel gehal­te­nes Mobi­li­ar, gol­de­ne High­lights, Eth­no­ak­zen­te und ein stim­mungs­vol­les Licht­kon­zept sor­gen für ein außer­ge­wöhn­li­ches Ambi­en­te.

Schau herein!

Was hängt denn da von der Decke? Ganz viel! Sei­le zum Bei­spiel. Klet­ter­sei­le, die man noch aus sei­ner Schul­zeit kennt. Und die so ein biss­chen an Tar­zan erin­nern. An die pas­sen­den Pflan­zen haben wir jeden­falls auch gedacht. Die zei­gen sich aller­dings an ande­rer Stel­le, als hän­gen­de Gär­ten. Und wer es doch boden­stän­di­ger mag, der sucht ein­fach nach dem Zebra­strei­fen. Der führt einen direkt zum nächs­ten High­light. Gibt hier ja reich­lich zu ent­de­cken …

Kommunikation im Raum

Ver­kaufs­flä­chen sol­len inspi­rie­ren. Uns in ande­re Wel­ten kata­pul­tie­ren. Im Fal­le engel­horn spre­chen sie sogar zu einem. In Form von läs­si­gen Leucht­schrif­ten zum Bei­spiel. Mit eben­so moder­ner Typo­gra­fie. Ergänzt haben wir das Set­ting mit einer Aus­wahl an Bil­dern, die das The­ma Sport auf ästhe­ti­sche Wei­se auf­grei­fen. Fast schon Gale­rie­at­mo­sphä­re ver­sprü­hen. Sport kann eben auch kunst­voll.