Atomic

3 … 2 … 1 …
Go!

atelier-522-atomic-1

Lie­ber ein Risi­ko ein­ge­hen und schei­tern, als es gar nicht erst ver­su­chen. Mutig, sou­ve­rän und uner­schro­cken. So lau­tet die Devi­se des Ski­sport-Arti­kel­her­stel­lers Ato­mic. Das Unter­neh­men hat es sich zum Ziel gesetzt die bes­ten Ski­er­leb­nis­se für alle Ski­fah­rer zu schaf­fen. Wie das geht? Mit Aus­rüs­tun­gen, die einen auf das nächs­te Level heben. Auch wir sind stets auf der Suche nach neu­en Her­aus­for­de­run­gen. Bes­te Vor­aus­set­zun­gen um sich der Sor­ti­ments­struk­tu­rie­rung für Ato­mic inklu­si­ve der Gestal­tung des Mes­se­de­signs und diver­ser Ver­kaufs­dis­plays anzu­neh­men. Und die Arbeit hat sich gelohnt: Am Ende stand die Sym­bio­se aus Sor­ti­ments­be­ra­tung, Dis­play und Mes­se­de­sign auf dem Sie­ger­trepp­chen.

Es kommt zusammen, was zusammengehört

Men­schen möch­ten inspi­riert wer­den. Wol­len auf­ge­zeigt bekom­men, was alles mög­lich ist. Wir den­ken Pro­duk­te aus­schließ­lich in Kon­tex­ten – so wie bei der Neu­struk­tu­rie­rung des Ato­mic-Sor­ti­ments. Star­re Pro­dukt­ka­te­go­ri­en wur­den auf­ge­bro­chen und statt­des­sen leb­haf­te The­men­wel­ten erschaf­fen, die Pro­duk­te zusam­men­bringt, die zusam­men­ge­hö­ren. Die­se Wel­ten wur­den anschlie­ßend auf das Mes­se­de­sign über­tra­gen um Her­stel­ler, Retailer und den POS off­line und online in geschmei­di­ger Form mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Und das, auf der welt­größ­ten Mes­se für Sport­ar­ti­kel und ‑mode, der ISPO in Mün­chen.

Hüttenzauber mal anders

Der Wunsch nach Gast­lich­keit ­und pro­fes­sio­nel­ler Bera­tung – in die­ser Dis­zi­plin ken­nen wir uns bes­tens aus. Bereits seit 2010 durf­ten wir jähr­lich den Mes­se­stand von Ato­mic in einen Ort des Beha­gens und der Infor­ma­ti­on ver­wan­deln. Her­aus­ge­kom­men ist eine offe­ne und trans­pa­ren­te Archi­tek­tur, kom­bi­niert mit unter­schied­li­chen Hüt­ten, die die Band­brei­te der Pro­duk­te bedarfs­ge­recht in Sze­ne setzt. Da ver­mit­telt die „Race“-Ausrüstung eine ande­re Bot­schaft als jene für „Free­s­ki“ oder „Tou­rer“. Das setzt Akzen­te im Hin­blick auf Pro­dukt-Bot­schaft und Atmo­sphä­re. Warm, freund­lich und mit einem Touch Ver­spielt­heit prä­sen­tiert sich der Bereich „Women“ und „Kids“. Tech­ni­scher geht’s beim The­ma „Race“ zu, wo das Mate­ri­al spricht. Grad­li­nig. Ein­fach cool.

Leis­tungs­pha­sen:
LPH 1 – 9
Gesamt­flä­che:
850 m²
Auf­trags­ge­ber:
Georg Reisch
GmbH & Co. KG

Auf digitalen Pfaden

Ato­mic hat eine gro­ße Online-Com­mu­ni­ty. Unter dem Hash­tag #WEARESKIING wer­den des­halb die unter­schied­lichs­ten Ebe­nen ver­eint. Aber nicht nur das Unter­neh­men selbst teilt die­se anzie­hen­den Inhal­te – auch Ath­le­ten und Hob­by­sport­ler steu­ern einen gro­ßen Teil der welt­wei­ten Impres­sio­nen bei. Unser Mes­se­de­sign inte­grier­te die­se Soci­al Media-Stra­te­gie, die auf geschick­te Wei­se Auf­merk­sam­keit für die Mar­ke erzeugt und eine gelun­ge­ne Grund­la­ge zum wei­te­ren Gene­rie­ren von Ear­ned, Paid und Owned Media-Inhal­ten bil­det.

Bewusstseinsänderung

Das ver­bor­ge­ne Aben­teu­er auf den Mes­se­stand holen. Pro­dukt­de­sign erleb­bar machen. Mit über­gro­ßen Bild­for­ma­ten schaff­ten wir den Zugang, um direkt in die Wel­ten der ver­schie­de­nen Kol­lek­tio­nen ein­tau­chen zu kön­nen. Das Gescheh­nis erscheint haut­nah und die Ware lässt sich gera­de­zu auf der Haut, unter den Füs­sen und auf dem Kopf spü­ren. In die Bild­hän­gung inte­grier­te Pro­dukt­dis­plays aus unse­rem Hau­se bie­ten neben dem Zugriff auf den digi­ta­len Kata­log auch die Ski-Live­über­tra­gung des Hah­nen­kamm-Ren­nens. In Kom­bi­na­ti­on mit ana­lo­gen Struk­tu­ren eine har­mo­ni­sche Ein­heit, die Eins zu eins in den sta­tio­nä­ren Ato­mic-Shop inte­grier­bar war.