Content & Text

Sprich nur ein Wort.

Was wären wir ohne die Sprache doch für Geisterwesen! Unser gesamtgesellschaftlicher Rahmen bildet sich durch Worte. Worte, die den Austausch von Ideen ermöglichen. Worte, die dank gestalterischer Ambition Form und Funktion erlangen. Und unsere Liebe zum Geschichtenerzählen begründen. Die großen Philosophen sprechen vielleicht von Transzendenz. Online, offline, between the line, sagen wir. Sprache als Text. Oder als Kontext. Als Konzept. Oder Kampagne. Als Raum. Objekt. Film. Doch immer als Geschichte für Körper und Geist. Um Bild- und Wortmenschen gleichermaßen ins Herz zu treffen.

Gleichzeitig erhalten die Regeln der Kunst ihr Ansehen erst durch ihre unmittelbar wahrgenommene Zweckmäßigkeit. So Aristoteles. Die Form erhält also erst mit der Formulierung ihres Nutzens ihren vollständigen Wert? Was nach Vermarktung klingen mag, muss gar nicht düpieren. Im Gegenteil. Die Verbalisierung der Gestaltung entspricht unserer ganz und gar menschlichen narrativen Intelligenz. Und ist ein Meta Service, den unsere Dichter und Denker, Texter und Redakteure im interdisziplinären Umfeld besonders gut beherrschen. Ghost Writing gestattet.

Vizona

Vorhang auf …

Alucobond

Geschichten mit
Tiefenwirkung

Coreum

Technik,
die begeistert

Messe Dornbirn

Begegnung auf
kulturträchtigem
Boden

Serafini

Schön! Diese
Lösungen
mit System

Wicona

Der neue Herzschlag
der Bauindustrie

Häfele

Bewegende
Veränderung

Köster

Auf Idealen
aufgebaut

Kettnaker

Mit System