Menu Tel
« »

Bürogebäude

Corporate Architecture

Der Wiedererkennungswert einer Marke bestimmt über deren Erfolg am Markt. Neben einem einprägsamen Produktauftritt gehört auch eine starke Corporate Architecture zu jeder durchdachten Markenstrategie. Wie Architektur als Identifikationssymbol funktioniert und das Produkt zur Inspiration und verbindendes Architekturelement gleichermaßen wird, zeigen wir am Bürogebäude eines bekannten Herstellers von Wasserfiltern.

 

Das Lochblech, das sich über die gesamte Außenfassade erstreckt, sowie runde, in den Boden eingelassene Formen im Außenbereich des Bürogebäudes spiegeln auf den ersten Blick das Unternehmensthema wider. In einem fließenden Muster, nach oben ausdehnend, orientieren sich die Aussparungen im Blech an der dahinterliegenden Nutzung. Nach oben, zu den Büroräumlichkeiten hin werden die »Filtrationslöcher« größer. Mehr Spielraum sowie eine maximale Lichtzufuhr ermöglicht eine Variante durch die Drehung von Fassadenelementen um 180°. Die Umplanung des EG-Bereichs und die damit einhergehende Vergrößerung des Empfangs erzeugt eine offene Geste mit einladender Atmosphäre und heißt Kunden sowie Mitarbeiter in der Markenwelt willkommen.

 

Im 1. OG befinden sich ein neuer Showroom und Schulungsräume, im 2. OG Büroräume und eine Dachterrasse. Raumhohe Verglasung, Sitzmöglichkeiten und modulare Raumteilungen: Durch die gezielte Erweiterung und Beruhigung an den richtigen Stellen wird die Aufenthaltsqualität um ein Vielfaches gesteigert. Highlight: das in Stahlstreben gehüllte Treppenhaus, das Bestand und Neubau gekonnt verbindet.

 

 

Standort: Rebstein | Schweiz

Leistungsphasen: 1–4

Geplanter Bau: 2019
Gesamtfläche: ca. 4022 m²
Etagen: 3