VERSETZE DICH HINEIN

Die Walt Disney Methode

Wie wür­de Niko­las Koper­ni­kus die Sache ange­hen? Wel­chen Weg wür­de Frank Sina­tra ein­schla­gen? Wie sieht ein von Gre­ta Thun­berg geba­cke­ner Kuchen aus?

Wir nei­gen dazu uns selbst ist die Lage einer Sack­gas­se zu brin­gen und uns Denk­blo­cka­den zu errich­ten. Rei­ße die Mau­er des Wider­stands ein und ver­set­ze dich in eine ande­re Per­son und den­ke mit ihrem Kopf.

Du bist der Träu­mer und denkst visio­när, chao­tisch und unab­hän­gig von Tra­di­ti­on und Regeln.

Du bist der Rea­list und fragst Dich, sind die Ideen des Träu­mers rea­lis­tisch umsetzbar?

Du bist der Kri­ti­ker und prüfst, ana­ly­sierst und stellst kon­struk­ti­ve Fragen.

Alle drei Per­spek­ti­ven wer­den so oft nach­ein­an­der eingenommen
bis der Träu­mer mit der Visi­on zufrie­den, der Rea­list von der Mach­bar­keit über­zeugt und der Kri­ti­ker kei­ne Fra­gen mehr stel­len kann.

BUNTE KOPFBEDECKUNGEN

Die sechs Denkerhüte

Man stellt sich vor, es gibt sechs Hüte in ver­schie­de­nen Far­ben. Alle tra­gen zur sel­ben Zeit den glei­chen Hut und dis­ku­tie­ren in die glei­che Richtung.
Der Mode­ra­tor ent­schei­det, wel­chen Hut die Grup­pe trägt.

Roter Hut Gefüh­le und Intuition

Gel­ber Hut Vor­tei­le und neue Möglichkeiten

Schwar­zer Hut Risi­ken und Gefahren

Wei­ßer Hut objek­ti­ve Dis­kus­si­on über den Ist-Zustand

Grü­ner Hut Alternativen

9DC896B7-1589-41F7-A62A-1DAE070E093A

5 SINNE PROBE

Geschmacksexplosion

Man stellt sich vor, das Pro­blem mit allen Sin­nen zu erfah­ren: Wie hört es sich an? Wie sieht es aus? Wie fühlt es sich an? Wie riecht es? Wie schmeckt es?

Die Osborn Checkliste

Stel­le die rich­ti­gen Fragen

Haben wir alle Mög­lich­kei­ten durch­dacht? Was kön­nen wir durch geziel­te Ver­än­de­run­gen erreichen?